Skitour vom 21.1.17 mit Silv auf den Berger Calanda (2270m)

Schon um 6:00 Uhr ist die Besammlung in Bütschwil angesagt, etwas früh dünkt mich für diese Jahreszeit, aber auch verständlich, ist doch die Anfahrt zur Tour etwas weiter und die zurückzulegende Höhendifferenz nicht ohne. Und trotz des frühen Starts haben sich viele Teilnehmer für die Tour von Silvano angemeldet: Erika, Anita, Oli, Migg, Rosi, Heiri, Conny, Kurt und die Schreibende.

Gerade ist es hell geworden als wir in Untervaz starten. Zuerst zieht sich der Weg durch den Wald, und durch den Wald, und durch den Wald was natürlich auch seinen Reiz hat, dafür bei angenehmer Steigung. Und so erreichen wir die herrlich gelegene Vazer Alp ohne zu merken, dass wir schon über zwei Drittel unseres Aufstiegs zurückgelegt haben und geniessen die zweite dafür etwas ausgedehntere Pause mit herrlicher Rundumsicht! Nun bleiben noch die letzten gut 500 Höhenmeter zu bewältigen, die unser Grüppchen mit hohem Frauenanteil (50%) vollmotiviert unter die Skier nimmt.

Wir sind gut in der Zeit, so liegt eine gemütliche Pause auf dem Berger Calanda drin, mit Dessert = Geburtstagsschockoladekuchen von Oli und es gelingt uns dann trotzdem die noch nicht verfahrenen, einladenden Hänge in voller Breite vor den Augen der später aufgestiegenen anderen Tourengängern zu „vercharren“! Und die Abfahrt ist ein Genuss, von oben bis unten „kein Seich“ und wir verfahren uns dank der kundigen Führung von Silv doch tatsächlich kein einziges Mal in den labyrintartigen Waldschneisen.

Da haben wir uns einen kleinen Einkehrschwung verdient und machen uns dann auf den Heimweg und kommen sogar da ohne Stau gut voran. Ein durchwegs gelungener Tag, danke Silv!

Heidi

Fotos...

Newsletter

Abonniere den Skiclub Newsletter.
Zum Seitenanfang