Chüebodenhorn: 3070m

28.02.2015

Teilnehmer; Rosi Forrer, Heiri Forrer,Migg Stähli, Roman Lehman und Roman Widmer

Über die Abfahrtszeit um 05.15Uhr hielt sich die Freude in Grenzen. Denn die Wetter und Lawinenaussichten in der Ostschweiz waren für diesen Samstag nicht gerade ermutigend. Daher suchte ich ein Tourenziel im Tessin aus, da versprach der Wetterfrosch Bucheli einiges an Sonne.

 

Nach einer gut zwei stündigen, regnerischen und nebligen Anfahrt konnten wir tatsächlich bei der Ausfahrt aus dem Gotthard-Tunnel den blauen Himmel erblicken. In All`Aqua war dann Endstation mit dem Auto, und es hiess Umsteigen auf die Skier. Mit der Sonne im Rücken stiegen wir gemütlich zur Pianseco Hütte auf und weiter zum Gerenpass. Aber unterdessen sollte sich das Wetter schon wieder verschlechtern, was aber ganz und gar nicht dem Wetterbericht entsprach. Was solls,“ Skiclübler“ kennen kein Schmerz, so stiegen wir die restlichen 400hm noch bei dichten Nebel auf. Nach einem kurzen Halt auf dem 3070m hohen Chüebodenhorn und dem obligaten Gipfelfoto machten wir uns auf die Abfahrt. Die ersten paar 100 hm Abfahrt gestalteten sich nicht ganz einfach im dichten Nebel und dem Wind bearbeitetem Schnee. Sobald wir wieder besser Sicht hatten, wurde auch die Schneequalität wieder besser und die Freude bei den Teilnehmer wuchs wieder. Nach einem kurzen Boxen-Stop in der Pianseco-Hütte konnten wir die Abfahrt wieder aufnehmen und gelangten so bei gar nicht so schlechten Verhältnissen wieder nach All`Aqua.

Auf jeden Fall Danke ich den vier Teilnehmer/innen, dass Sie mit mir bei den schwierigen Verhältnisse bis auf den Gipfel mitgekommen sind. 

DANKE Roman

Fotos...

Newsletter

Abonniere den Skiclub Newsletter.
Zum Seitenanfang